Playfight Stuttgart

SELBST  |  BEWUSST  |  BEGEGNEN

Spielerischer Kampf, Bewegung und Achtsamkeit aktivieren Körper und Geist und bringen dich zurück zu deiner inneren Kraft. Wir bieten dir einen Raum, in dem du sein kannst wie du wirklich bist.

Was ist Playfight?

Playfight Stuttgart verbindet Elemente aus dem Tanz, Theater, Akrobatik, Meditation und Kampfsport um den Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen. Ziel ist es, sich und seine Umwelt bewusst wahrzunehmen, seine inneren Blockaden zu entdecken und zu überwinden, damit ein freier, emotionaler und körperlicher Ausdruck möglich ist. Dabei steht nicht die körperliche Leistung im Vordergrund, sondern die emotionale Intelligenz und das innere Empfinden. Das Raufen und der spielerische Kampf auf Augenhöhe sind dabei zentraler Bestandteil, um Blockaden abzubauen und sich und sein Gegenüber besser kennenzulernen. Damit Verbundenheit und Liebe zueinander spürbar werden.

Playfight ist für all jene, die Schwierigkeiten haben

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wöchentliches Training

Wir trainieren jeden Mittwoch Abend um 18.30 Uhr in der Kunstschule in Waiblingen. Komme gerne zu einem Probetraining vorbei.

Wann

Jeden Mittwoch Abend um 18.30 Uhr.
Das Training dauert 90 Minuten.

Wo

Weingärtner Vorstadt 14, 71332 Waiblingen
Haltestelle
Waiblingen Galerie

Was

Wir trainieren unterschiedliche Techniken von Playfight und fokussieren uns jede Woche auf einen anderen Aspekt

Spielerische Neugierde
Das Fundament für Wachstum, Lernbereitschaft, Entwicklung und Lebensfreude ist die spielerische Neugierde. Kinder haben dieses Talent auf ganz natürliche Weise, doch bei uns Erwachsenen geht diese Gabe unter dem oft herrschenden Leistungsdruck so allmählich verloren. Unter gesellschaftlichem Druck und Idealismus sind die Erwartungen an uns oft so hoch, dass unser inneres Kind verkümmert und vereinsamt. Playfight bietet Raum, um diese kindliche Neugierde wiederzuentdecken und die damit einhergehende Leichtigkeit, Freude und Liebe wieder spürbar zu machen.
Gemeinschaft
Playfight erschafft durch den Zusammenhalt der Gruppe einen geschützten Raum, an dem jeder Teilnehmer sicher, geborgen, gleichberechtigt und wertgeschätzt ist. Dadurch entsteht ein Gefühl von Verbundenheit und Sicherheit, die es ermöglicht sich auszuprobieren, verletzlich zu zeigen, Fehler zu machen und Emotionen zuzulassen, die im Alltag sonst nicht zugelassen werden. Oberstes Ziel ist es, dass sich alle in der Gemeinschaft wohl fühlen.
Begegnung im Kampf
Mit dem Rückhalt der Gruppe begegnen wir einander im Kampf. Dabei gibt es kein Gewinner oder Verlierer, sondern es wird ein gemeinsames Wachsen an Herausforderungen und gegenseitiges Fördern erwünscht. Ähnlich wie bei Kindern und Tierbabys, die spielerisch raufen, balgen und rangeln, erproben wir unsere eigenen Grenzen, entdecken Stärken und erlangen Körperbeherrschung. Gemeinsam stellen wir uns den Herausforderungen, wachsen, fördern uns und lernen voneinander. Dabei spielt der körperliche Kontakt zum Abbau von Berührungsängsten eine ebenso wichtige Rolle.
Selbstbewusstsein
Im ursprünglichen Sinne des Wortes ist es wichtig, sich selbst bewusst zu sein, wie der eigene Körper und Geist funktionieren. Indem wir Blockaden und innere Probleme erkennen und an ihnen arbeiten, wachsen wir charakterlich über uns hinaus und können uns weiterentwickeln. Gleichzeitig wird das Selbstbewusstsein gestärkt und trainiert. Emotionale und körperliche Flexibilität, Mut sich Herausforderungen zu stellen und ein fester Stand im Leben sind wichtige Ziele im Playfight.
Previous
Next

Häufig gestellte Fragen

In Playfight kämpfen wir nicht gegeneinander sondern miteinander. Wir achten gegenseitig darauf, dass die Übungen sicher und richtig ausgeführt werden. Ziel ist nicht das Gewinnen oder schädigen des Partners, sondern die Begegnung auf Augenhöhe.

Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass wir uns gegenseitig oder selbst bei Übungen verletzen.

Jedes Training beginnt mit einem Moment des Ankommens, in dem die Teilnehmer die Möglichkeit haben, den Alltag hinter sich zu lassen. Daraufhin folgt ein körperliches und emotionales Aufwärmen, was es uns ermöglicht, durchlässig für die folgenden Übungen zu werden. Im Mittelteil des Trainings arbeiten wir strukturiert einzeln oder im Team an unterschiedlichen Techniken aus den Bereichen des Kampfsportes. Der Höhepunkt jedes Trainings ist die sogenannte Begegnung (Playfight). Wir begegnen uns im Spiel und versuchen die erworbenen Techniken direkt mit unserem Partner umzusetzen.

Das Ende des Trainings findet immer in einem abschließenden Kreis statt, in dem die Teilnehmer nochmal die Möglichkeit haben, sich spielerisch zu begegnen. Dadurch erschaffen wir eine gemeinschaftliche Atmosphäre, die es uns ermöglicht einen Raum der Verbundenheit zu kreieren.

Wir trainieren jede Woche. Schreib uns eine Nachricht, wenn du zu einem unverbindlichen Probetraining kommen möchtest. Du bist jederzeit willkommen. Oder du meldest dich zu einem unserer Workshops an, um Playfight besser kennenzulernen.

Für Playfight trägst du am besten bequeme, lange Kleidung, um Verletzungen zu vermeiden. Trainiert wird ohne Schuhe. Bitte achte auf deine Körperhygiene, damit eine angenehme Begegnung mit dem Partner stattfinden kann.

Komm gerne unverbindlich zum Training vorbei, probier dich aus und mach bei einigen Trainings mit. Alternativ kannst du in einem unserer Workshops einen Gesamteindruck von Playfight erhalten. Dort erklären wir auch das Konzept und die Theorie hinter den Übungen.

Im Workshop geht es darum einen Gesamteindruck vom Playfight zu bekommen. Wir setzen uns intensiv mit allen Bereichen des Trainings auseinander. Die Theorie nimmt ca. 20% der Zeit ein. Der Rest der Zeit besteht aus angeleiteten Übungen und Techniken, die es dir ermöglichen sollen, tiefer in die Welt des Playfights einzutauchen. Anschließend tauschen wir uns oft noch aus.

Das Wöchentliche, regelmäßige Training ist dafür da, um die Übungen und Techniken zu vertiefen und zu erlernen. Denn um in etwas gut zu werden, sollte man es natürlich regelmäßig praktizieren und üben.

In Playfight kämpfen wir nicht gegeneinander sondern miteinander. Wir achten gegenseitig darauf, dass die Übungen sicher und richtig ausgeführt werden. Ziel ist nicht das Gewinnen oder schädigen des Gegners, sondern die Begegnung auf Augenhöhe. So geben wir unser Bestes, Verletzungen zu vermeiden.

Komm gerne unverbindlich zum Training vorbei, probier dich aus und mach bei einigen Trainings mit. Alternativ kannst du in einem unserer Workshops einen Gesamteindruck von Playfight erhalten. Dort erklären wir auch das Konzept und die Theorie hinter den Übungen.

Nein, Playfight ist keine Kampfkunst an sich. Es bedient sich aber unterschiedlicher Techniken des Capoeira und Brazilian Jiu Jitsu. 

Ja, dabei achten wir auf einen respektvollen Umgang miteinander und respektieren die Komfortzone des Gegenüber.

Das definiert jeder selbst für sich. Grenzen werden klar angesprochen und von allen Teilnehmern respektiert. Playfight ist kein Ort, sexuelle Phantasien auszudrücken und wenn du mit jemandem nicht trainieren möchtest, wird das respektiert. Playfight ist ein Ort, an dem du dich wohlfühlen sollst.

Playfight ist grundsätzlich für jedes Alter geeignet. Wir empfehlen Playfight im jungen Erwachsenenalter zu beginnen, da ab diesem Alter der Respekt und das Körpergefühl entsprechend ausgeprägt ist, um die Übungen richtig auszuführen.

Manche Techniken kannst du alleine üben, aber um das volle Potential von Playfight zu entfalten, brauchst du einen Partner. Bei uns im Training und in den Workshops trainiert jeder mit jedem. Du kannst auch mit jemandem üben, der noch nie Playfight gemacht hat. Erkläre ihm dann die Grundsätze und Bewegungsabläufe, damit ihr gemeinsam trainieren könnt.

Ja, das funktioniert am besten mit einem Partner. Manche Übungen kannst du auch alleine trainieren.

Fünf Schritte zur Freiheit

Danijel Marsanic hat eine eigene Trainingsmethode entwickelt, um körperliche und geistige Widerstände und Blockaden zu reduzieren. In fünf Schritten lernst du, wie du dich von diesen Problemen befreien kannst.

Ankommen
Loslassen
Entspannen

Schritt 1

Schritt 1

Der erste Schritt zur Freiheit ist das bewusste Loslassen. Bevor wir uns auf tiefere Ebenen einlassen können ist es uns wichtig, einen Moment des Ankommens zuzulassen. Den Alltag hinter sich zu lassen, mit all seinen Herausforderungen und einen Raum für das Jetzt zu erschaffen.

Erforschen
Erkennen
Benennen

Schritt 2

Schritt 2

Im zweiten Schritt geht es darum ein Bewusstsein für die körperlichen Widerstände zu schaffen. Wir erforschen, entdecken und benennen die Blockaden an den einzelnen Stellen in unserem Körper. Mit Hilfe einer selbst entworfenen Bewegungstechnik sind wir dazu in der Lage dies zu erkennen.

Auswählen
Positionieren
Hineingehen

Schritt 3

Schritt 3

Nachdem wir unsere Widerstände im Körper erkannt haben, wählen wir nun eine Blockade im Körpers aus, mit der wir uns intensiv auseinandersetzen wollen. Wir positionieren uns und gehen mithilfe von Atemtechniken in den Widerstand hinein, um ihn zu lösen.

Hinzufügen
Begegnen
Konfrontieren

Schritt 4

Schritt 4

Das besondere an der 5-Schritte-Methode ist, dass wir nicht nur auf körperliche Widerstände achten, sondern den Menschen ganzheitlich mit Körper und Geist betrachten. Aus diesem Grund nehmen wir im 4. Schritt Gedanken, Emotionen und Glaubensätze hinzu, begegnen ihnen und konfrontieren diese bewusst.

Mitteilen
Befreien
Heilen

Schritt 5

Schritt 5

Der Entscheidende Schritt zur Freiheit ist das bewusste loslassen des Widerstandes. Wir teilen unser Inneres Selbst mit und öffnen uns dabei. Dadurch sind wir in der Lage, körperliche und emotionale Widerstände anzunehmen und sie zu befreien. Wir wandeln blockierte Energien in nützliche um und bewirken so eine ganzheitliche Heilung.

Playfight für Schulen

Wir bieten Workshops zwischen 90 Minuten und drei Stunden für Schüler und Schülerinnen ab Klassenstufe 10 an. Playfight fördert die soziale Interaktion, den Abbau von Barrieren und fördert den Gruppenzusammenhalt. Gerade in der Pubertät ist es wichtig, einen Raum zu bieten, indem man sich selbst und andere besser kennenlernt und ohne Berührungsängste miteinander in Kontakt treten kann.

Playfight für Firmen

Endlich rauskommen aus dem ewigen Alltagstrott und seine Kollegen und Kolleginnen von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Playfight fördert als Firmenevent das Vertrauen unter den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und baut Ängste und Barrieren über alle Hierarchiestufen ab. Alle Teilnehmenden begegnen sich auf Augenhöhe und lernen dabei sich und die Person gegenüber besser kennen.

Playfight für Paare

Gerade wenn sich in einer Beziehung eine emotionale Distanz aufbaut, ist es wichtig, auf sich und sein Gegenüber zu hören, sich gegenseitig zu verstehen und zu stärken. Playfight ist eine neue Art, sich seinem Partner emotional und körperlich wieder anzunähern und bietet einen geschützten Raum, um sich frei und ohne Vorurteile ausdrücken zu können.

Einzeltraining

Im Einzeltraining erfährst du die pure Ladung Playfight, individuell und mit vollem Fokus auf dich zugeschnitten. Zusammen mit Danijel Marsanic setzt du dich intensiv mit deinen persönlichen, emotionalen und körperlichen Widerständen auseinander. Gemeinsam in Richtung Freiheit. Wieso also zögern, wenn du ein persönliches Coaching und Training erleben kannst?